Touched

Es gibt Zeiten in unserem Leben, in denen uns der Mut verlässt. Oftmals unverschuldet, und doch ist es einfach passiert. 

Um uns herum ist es dunkel, alles ist farb- und gefühllos. Fühlt es sich noch wie „Leben“? Eher nicht. Man fühlt sich nicht mehr – und ist gleichsam tot. 

Wie ist eine Rückkehr ins Leben möglich? Wie neu beginnen? 

Im Grunde ist es einfach – alles beginnt mit einer Berührung. Berühren – und sich berühren lassen. Mit der Berührung beginnt ein Weg. Eine Schale bricht auf. Der Weg ist nicht immer einfach. Aber er führt zu Friede, neuem Mut und Freiheit. 

Die Darstellung dieses Weges erfolgt in sieben Bildern, gleichsam sieben Schritten. Sie führen uns durch den Weg, den wir mit uns selber gehen:

Schmenen – Versteckt vor der Welt

Anima – Berührung und Einatmen

Pergament – Wahrnehmung des Selbst

Chaos – Schmerz und Verarbeitung

Shelter – Ruhe und Frieden

Me – Mein neues Ich

Feather – Zurück ins Leben